Browser Passwörter sichtbar machen

Die Passwörter im Browser sichtbar machen ist vom Grundsatz nicht notwendig, denn es hat einen guten Grund, warum diese verschlüsselt sind mit Sternchen: Dritte Personen sollen die Passwörter nicht im Klartext sehen können. So ist im Alltag immer wieder zu sehen, dass viele Menschen den Firefox Browser einsetzen und dort die integrierte Funktion nutzen, dass Formulareingaben und Passwörter gespeichert werden. Für den Nutzer ist es bequem, er muss nie wieder das Passwort eintippen, der Browser merkt es sich und so verkommt das Passwort auch häufig in Vergessenheit, was insbesondere dann zum Problem wird, wenn es benötigt wird z.B. bei einem neuen PC oder aus anderen Gründen und nirgends notiert wurde. In der Praxis übrigens ein häufig anzutreffender Fall.

So werden verschlüsselten Passwörter sichtbar

Daher geht es uns heute darum, wie wir im Firefox Browser mit Bordmitteln, also ohne zusätzliche Programme im Browser gespeicherte Passwörter auslesen, die mit Sternchen oder Punkten versteckt dargestellt werden. Hier wie im Beispiel in der kleinen Grafik dargestellt demonstriert an einer Nextcloud Installation, wo der Browser das Passwort (nur zu Demo-Zwecken) kennt und beim Aufruf der Seite dieses automatisch ausfüllt.

Helfen wird uns bei der Entschlüsselung das integrierte Entwicklerwerkzeug, dieses rufen wir genau jetzt mit der Taste F12 auf, wenn wir auf einer Website sind, wo wir unser vorgespeichertes Passwort sichtbar machen wollen.

Sobald wir F12 gedrückt haben und im Entwickler Modus des Firefox sind, wird unten ein neuer Bereich eingeblendet mit Tools für Web Entwickler. Keine Angst, es ist nur bedingtes Wissen notwendig, dass Passwort im Browser sichtbar zu machen. Wenn wir also nun den Entwickler Modus gestartet haben, dann klicken wir auf den Button mit dem Viereck und der Maus im ganz oberen Bereich des Entwickler Tools links neben dem Inspektor.

Nun haben wir die Möglichkeit ein Element auf der Website die geladen ist anzuwählen und da wir uns für das Passwort interessieren, gehen wir anschließend mit der Maus auf das Passwort Feld wie im Screenshot oberhalb zu sehen und klicken einmal auf das Feld. Was nun passiert, dass ist der Effekt, dass uns der Code im Quelltext der Website angezeigt wird im unteren Code Fenster. Gleichzeitig wird auch der entsprechende Code, der für unser Passwort Feld zuständig ist markiert.

Mit 2 Klicks wird das Passwort sichtbar

Nun wird der Bereich im unteren Code Fenster der blau markiert ist für uns interessant, denn hier wird jetzt dem Feld gesagt, dass es nicht mehr verschlüsselt angezeigt werden soll, sondern das Passwort im Klartext anzeigen soll. Damit das funktioniert, klicken wir mit einem Doppelklick auf die letzte Anweisung im blau markierten Bereich wo steht type=“password“. Dort ändern wir den Typ von „password“ auf „text“ so das es wie folgt aussieht:

 

Sobald wir dort die Änderung vorgenommen haben, wird wie im Screenshot oben zu sehen das Passwort sichtbar, in dem Fall hier zu Testzwecken hieß es also mypassword.

Funktionieren sollte dieser Tipp weitestgehend überall, denn es ist keine Zauberei, es wird nur einfach das HTML Formularfeld temporär in eins ohne versteckte Anzeige geändert, der Browser aber füllt es weiterhin mit dem gewohnten Passwort aus. Es gibt noch andere Wege, um an ein gespeichertes Passwort zu kommen, dieser hier ist nur einer von vielen, aber mit dem Vorteil, dass wir hier keine Zusatz-Software benötigen. Viel Spaß beim probieren!

 

Sebastian ist IT-Techniker sowie Berater aus Leidenschaft. Er betreibt einen Computerservice in Leipzig, bei dem die individuellen Wünsche & Visionen des Kunden im Mittelpunkt stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.