Festplatten richtig löschen und entsorgen

Heute dreht sich alles um das Thema Festplatten entsorgen und wie wir das richtig machen. Wenn es darum geht eine Festplatte zu entsorgen wird häufig sehr viel verkehrt gemacht, dass fängt damit an, dass einige Menschen die Festplatten nicht löschen und direkt weg werfen und geht bis hin zum nicht ausreichenden löschen.

Vor dem entsorgen die Festplatte löschen!

Warum auch immer eine Festplatte entsorgt werden soll, Fakt ist, es muss richtig passieren. Ein wichtiger Schritt vor der Entsorgung ist das korrekte löschen und hier müssen wir mit einem Mythos gleich ein mal aufräumen, denn der bekannte Befehlt „format c:“ den viele noch aus DOS Zeiten kennen hilft für ein sicheres löschen nahezu gar nicht. Gleiches gilt übrigens fürs das bequeme formatieren direkt aus Windows heraus oder das löschen von Partitionen. Korrekt ist, die Daten sind dann für den Normalverbraucher weg und nicht sichbar, aber das heißt nicht, dass diese nicht wiederherstellbar sind. Es gibt spezielle Profi-Tools zur Datenwiederherstellung die eine auf diese Art und Weise gelöschte Festplatte problemlos wiederherstellen können. Was heißt das für uns? Wir müssen die Festplatte richtig löschen!

Wie wird eine Festplatte richtig gelöscht?

Damit eine Festplatte so gelöscht ist, dass die Daten nicht wiederherstellbar sind, müssen die ursprünglichen Daten überschrieben werden. Stellen wir uns die Frage, was passiert zum Beispiel beim normalen löschen einer Datei? Der Speicherplatz, wo die Datei ursprünglich lag, wird zum erneuten beschreiben wieder freigegeben und quasi aus dem „Stadtplan“ der Festplatte, auch Dateizuordnungstabelle genannt gelöscht. Um einer Wiederherstellung vorzubeugen, muss die Festplatte mit speziellen Programmen und Algorythmen beschrieben werden.

Dafür gibt es spezielle Software (auch Disk Wiping Tools genannt), teils kostenpflichtig, aber auch kostenlos wie z.B. Dariks Boot and Nuke. Mit Dariks Boot and Nuke ist die Vorgehensweise ganz einfach, die Homepage besuchen und unter Download ein fertiges ISO-File downloaden. Dieses z.B. mit ImgBurn auf einen CD-Rohling brennen und von dieser CD beim Start des PC booten. Eine schöne Video-Anleitung dazu findet sich hier.

Festplatten richtig entsorgen?!

Nachdem die Festplatte mit einem speziellen Löschprogramm bearbeitet wurde, könnte diese theoretisch je nach gewähltem Lösch-Standard bedenkenlos entsorgt werden. Praktisch ist doppelte und dreifache Sicherheit jedoch immer besser, was sich in der Realität dann äußert in einer physischen Zerstörung der Festplatte. Dies könnte zum Beispiel das entmagnetisieren sein mit einem dicken Magneten oder was häufig gemacht wird, dass mehrfache durchbohren der Festplatte.

Danach gehört die Festplatte keinesfalls in den Hausmüll, sondern auf einen Wertstoffhof der Elektroschrott annimmt bzw. eine Sammelstelle für elektronische Altgeräte.

Sollte Ihnen das alles zu kompliziert sein, so übernehmen wir gerne die fachgerechte Löschung im Rahmen unseres Computer Service  in Leipzig, sprechen Sie uns einfach an!

Sebastian ist IT-Techniker sowie Berater aus Leidenschaft. Er betreibt einen Computerservice in Leipzig, bei dem die individuellen Wünsche & Visionen des Kunden im Mittelpunkt stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.