Firefox: Die Verbindung ist nicht sicher – Warnung deaktivieren

Seit Firefox 52 beglückt uns der Firefox Browser aus dem Hause Mozilla mit einer sehr schizophrenen Warnmeldung, die mich an die Windows Vista Zeiten erinnert, wo hinter jeder Kleinigkeit ein Attentat auf den Benutzer vermutet wurde. Genau genommen meine ich diese tolle Meldung die bei Seiten erscheint, die a) kein SSL Zertifikat haben und b) ein Eingabefeld für ein Passwort haben. Ja, genau dann kommt die Warnung Diese Verbindung ist nicht sicher. Ihre Zugangsdaten könnten auf dieser Seite in falsche Hände geraten.

Was hat es damit auf sich?

Ähnlich wie der Browser von einer großen Datenkrake ist man nun auch bei Mozilla dazu übergegangen, den Benutzer zu warnen, was alles schlimmes passieren könnte. Nämlich in dem Falle hier konkret, dass die Verbindung zwischen PC des Benutzer und dem gegnerischen Server nicht verschlüsselt ist und irgendjemand in der Leitung klemmen könnte, der die Paketdaten mitschneidet und dann das Passwort kennt.

Meiner persönlichen Meinung nach ist die Gefahr höher, dass jemand ein Trojaner auf seinem PC hat und dieser Tastatureingaben via Keylogger mitschneidet, als das irgendjemand in der Leitung klemmt. Weil mal ganz ehrlich, es ist doch einfacher sich als Bösewicht direkt beim Client oder direkt beim Server zu schaffen zu machen.

Der Verbindung ist nicht sicher – Warnung deaktivieren

Und wenn wir jetzt mal bedenken, dass uns seit Firefox 1.0 bis heute zu Firefox 52 niemand gewarnt hat, dann ist es sicherlich auch kein Problem diese nervige schizophrene Warnung zu deaktivieren, da man bei Mozilla ja auch nicht einlenken will und die Meldung ab Werk wieder entfernen will. Wie machen wir das?

Wir starten Firefox und geben ein about:config einen etwaigen Hinweis, dass wir da drinnen etwas kaputt machen können bestätigen wir und dann geben wir oben in der Suchleiste einfach nur „insecure“ ein wie im Screenshot zu sehen. Genau genommen suchen wir nämlich die Option

insecure_field_warning.contextual.enabled

diesen Wert klicken wir doppelt, so dass dann in der Spalte Wert statt true nämlich false steht – und schon ist unser Problem gelöst und die nervige Warnung ist weg.

Sebastian ist IT-Techniker sowie Berater aus Leidenschaft. Er betreibt einen Computerservice in Leipzig, bei dem die individuellen Wünsche & Visionen des Kunden im Mittelpunkt stehen.

4 Responses
  • peter
    Jun 15, 2017

    wenn OK!

    VIELEN DANK

    PETER

    peter Jun 15, 2017
    Antworten
  • Andreas Kimme
    Okt 8, 2017

    Lieber Herr Kuhne,
    habe entsprechend Ihrer Anleitung „Verbindung ist nicht sicher – Warnung deaktivieren“ die Einstellung geändert, kann aber trotzdem nicht auf meine Fritzbox zugreifen, die Meldung „Verbindung ist nicht sicher“ kommt weiterhin. Meine Fireox Version 56.0 (64 Bit).
    können Sie mir weiterhelfen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Andreas Kimme

    Andreas Kimme Okt 8, 2017
    Antworten
    • Okt 9, 2017

      Hallo Herr Kimme, leider spielen da einige Umgebungsvariablen eine Rolle, so dass ich hier keine pauschale Fehleranalyse betreiben kann und daher leider auch keine Tipps geben kann, da ich nicht weiß, was bei Ihnen genau eingestellt ist.

      Sebastian Okt 9, 2017
    • Okt 9, 2017

      Noch als Nachtrag:
      Offenbar gibt es hier eine neue Variable, die ich eben beim Firefox 57 entdeckt habe, weiß aber aber nicht, ob diese beim FF56 schon vorhanden ist. Sie können es gerne probieren.

      Gehen Sie bitte wie im Beitrag hier vor und suchen Sie bitte mal, ob Sie Ihr Problem lösen können, wenn Sie die Variable

      security.insecure_field_warning.ignore_local_ip_address;true

      auch auf false stehen haben. Dann müssten Sie am Ende 2 Einträge haben die so fett gedruckt ist.

      Die neue Variable ist offenbar extra für Warnungen im internen Netzwerk. Ich freue mich über Feedback, ob es geklappt hat.

      Sebastian Okt 9, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.