Windows Netzlaufwerk Passwort dauerhaft speichern

Windows Netzlaufwerke sind in vielen Unternehmen ein essentieller Bestandteil, aber auch in Zeiten von NAS Festplatten in privaten Haushalten häufig zu finden. Dennoch haben viele Menschen immer wieder das Problem, dass egal ob bei Servern oder NAS Laufwerken das Passwort immer wieder eingegeben werden muss, trotz das die Leute anklicken, dass die Anmeldedaten gespeichert werden sollen. Deshalb geht es heute um das Thema, wie wir das Passwort für ein Windows Netzlauferk dauerhaft speichern können.

Die Realität bringt nämlich häufig Verwunderung, warum denn bei jedem Neustart des Computers immer und immer wieder das Netzlaufwerk nicht hergestellt werden kann bzw. wird, obwohl doch bei der ersten Verbindung das Häkchen gesetzt wurde, dass die Anmeldedaten gespeichert werden sollen.

Passwörter für Netzlaufwerke permanent speichern

Die Lösung liegt sprichwörtlich im Tresor und um das Rätsel zu lösen, begeben wir uns in die Systemsteuerung von Windows 7 und dort gehen wir in die Benutzerkonten Verwaltung. Nun sollten wir links einen Punkt haben, der sich nennt „Eigene Anmeldeinformationen verwalten“ welchen wir aufrufen und wir dann im sogenannten Windows Tresor sind. Dort angekommen haben wir mehrere Optionen, interessant hier sind die Windows-Anmeldeinformationen, wenn wir das Netzlaufwerk Passwort dauerhaft speichern möchten.

Windows Netzlaufwerk Anmeldung speichern

Deshalb sollten wir nun auf Windows-Anmeldeinformationen hinzufügen klicken und in dem nun folgenden Screen geben wir einfach unsere Benutzerdaten in Form von Benutzerkonto und Passwort ein, natürlich nicht zu vergessen auch unseren gegnerischen Computername, so wie wir den im Netzwerk finden. Im folgenden Beispiel heißt der Computer fiktiv FjordOne-PC und wir melden uns mit dem Benutzer User an und dessen Passwort.

win-anm3Wichtig ist, dass bei der Dauerhaftigkeit dann auch Unternehmen steht. Übrigens kann es auch passieren, dass nach dem Start von Windows trotzdem eine Meldung kommt, dass nicht alle Netzlaufwerke wiederhergestellt werden konnten, aber wenige Sekunden später wird das Netzlaufwerk dann verbunden. Das ist nicht schön, aber die Hauptsache ist, es funktioniert.

Und nun haben wir auch schon alles erledigt, vielleicht aber auch nur fast, denn ein Thema will ich noch anscheiden!

Netzlaufwerke verbinden / Netzlaufwerke trennen

Ich erlebe es immer wieder, dass viele nicht wissen, wie ein Netzlaufwerk verbunden wird und wie getrennt. Deshalb hier die Kurzform, wenn wir ein Netzlaufwerk einrichten wollen, dann in Windows 7 bzw. Vista einfach mal den Windows Explorer öffnen (nicht den Internet Explorer !!!!) und dort die ALT Taste auf der Tastatur drücken. Denn wenn wir ALT drücken, dann bekommen wir oben unser schon seit Windows 3.11 Zeiten gewohntes Menü und haben dort den Punkt Extras, wo wir u.a.  2 Punkte finden, die für uns interessant sind.

  • Netzlaufwerk verbinden …
  • Netzlaufwerk trennen …

Wenn wir ein Netzlaufwerk verbinden wollen, dann einfach auf verbinden gehen, den Netzwerkpfad eingeben, Laufwerksbuchstabe zuweisen und schon sind wir fertig. Wenn wir das eben eingerichtete Laufwerk wieder löschen wollen, dann einfach den gleichen Weg beschreiten, nur dann auf Netzlaufwerk trennen gehen.

Sebastian ist IT-Techniker sowie Berater aus Leidenschaft. Er betreibt einen Computerservice in Leipzig, bei dem die individuellen Wünsche & Visionen des Kunden im Mittelpunkt stehen.

6 Responses
  • lomo
    Aug 31, 2016

    Danke für diesen Artikel. Hast mir heute das Leben gerettet!

    lomo Aug 31, 2016
    Antworten
  • Frank Jager
    Sep 11, 2016

    Hallo zusammen,

    sehr schöner und hilfreicher Artikel. Habe alle so gemacht und die Einträge stimmen auch allerdings wird das Netzlaufwerk trotzdem nicht verbunden. Muß nach jedem Neustart die Verbindung manuell herstellen. Falls jemand noch eine Idee hat bitte melden.

    Mfg

    Frank Jager Sep 11, 2016
    Antworten
    • Sep 12, 2016

      Woran das liegt, kann man aus der Entfernung nicht sagen, der Haken das die Anmeldung automatisch erfolgen soll ist aber gesetzt?
      Dann mal als Administrator versuchen das in die Eingabeaufforderung zu tippen:

      net use Z: \\192.168.2.111\daten\ /persistent:yes

      Das ist jetzt nur ein Beispiel und IP Adressen bzw. Computername und Freigabeverzeichnis müssen angepasst werden.

      Sebastian Sep 12, 2016
    • Flo
      Mrz 14, 2017

      Du könntest dir auch eine kleine .bat-Datei schreiben und diese dann ins Autostart verschieben, dann Verbinden sich die Laufwerke beim Systemstart definitiv automatisch.

      Also eine .txt-Datei schreiben, mit Inhalt z.B.:

      @echo off
      net use t: \\10.0.0.10\Dateien
      net use z: \\10.0.0.20\Filme /U:USERNAME PASSWORT
      net use i: \\10.0.0.20\Musik /U:USERNAME PASSWORT
      exit

      Dann die Dateiendung auf .bat setzen, Windowstaste – Ausführen, dann shell:startup eingeben und reinkopieren. Dann freuen. 😉

      Flo Mrz 14, 2017
  • Sandro
    Feb 2, 2017

    Well Done! Danke für deine Unterstützung.

    Sandro Feb 2, 2017
    Antworten
  • Elmar
    Aug 28, 2017

    ein bisschen gefährlich in eine Bat das Passwort mitreinzuschreiben. Könnte als grob fahrlässig interpretiert werden.

    Elmar Aug 28, 2017
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.